Aufgaben

Die Aufgaben des Netzwerks wurden bei der Gründung in einer Resolution festgehalten:

„Unser aller Ziel muss es sein,

  • jede(r) Form von Gewalt, Intoleranz und Extremismus zu ächten und vorzubeugen,
  • demokratische Überzeugungen zu fördern,
  • den Dialog der Kulturen zu stärken und die Rechte von Minderheiten zu sichern.

Diesen Aufgaben stellt sich das Netzwerk für Demokratie und Toleranz. Durch das Zusammenführen und den Austausch bestehender Aktivitäten und die Unterstützung des landesweiten Engagements für Demokratie und Toleranz will das Netzwerk:

  • von engagierten Personen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und demokratischen Parteien getragen werden,
  • alle gesellschaftlich relevanten Kräfte, die sich für Demokratie und Toleranz in Sachsen-Anhalt einsetzen, bündeln,
  • bestehende zivilgesellschaftliche Initiativen gegen Extremismus unterstützen
  • und damit breit in die Gesellschaft hinein wirken.“

 

Wer Mitglied im Netzwerk werden will, muss die Gründungsresolution unterzeichnen.