Geschichte

Das Netzwerk wurde auf Initiative des Landtages von Sachsen-Anhalt am 23.05.2005 gegründet. Zur Gründung trafen sich Akteure aus dem ganzen Bundesland im Plenarsaal des Landtages, um ein deutliches Zeichen für eine starke Zivilgesellschaft zu setzen. Schirmherren des Netzwerks sind von Beginn an der Ministerpräsident und der Präsident des Landtages von Sachsen-Anhalt. Inzwischen gehören knapp dreihundert Vereine, Institutionen und Einzelpersonen dem Netzwerk an. Zahlreiche Vertreter z. B. aus Landtagsfraktionen, Parteien, der öffentlichen Verwaltung, der Migrationsarbeit, Kirchen, Wohlfahrtsverbänden, Hochschulen, Gewerkschaften, Wirtschaft, Stiftungen, Volkshochschulen, sowie aus vielen aktiven zivilgesellschaftlichen Gruppen nutzen das Netzwerk für eine bessere Bündelung und Verzahnung der zivilgesellschaftlichen Kräfte in Sachsen-Anhalt.