Lokale Initiativen für Demokratie und Toleranz in Sachsen-Anhalt

Hier finden Sie Ansprechpartner „Lokaler Initiativen für Demokratie und Toleranz“ in Sachsen-Anhalt.

In der Rubrik „Lokale Bündnisse“ finden Sie Zusammenschlüsse von Bürgerinitiativen, Vereinen und Verbänden“, die überwiegend ehrenamtlich in ihrer Region aktiv sind und sich gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit einsetzen.

Das Bundesprogramm "TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN" unterstützt seit 1. Januar 2011 Projekte und Netzwerke auf kommunaler, überregionaler und landesweiter Ebene. Ziel ist, Kinder und Jugendliche für ein tolerantes, vielfältiges und demokratisches Miteinander zu begeistern.

Zur Umsetzung des Programms wurde eine Zentralstelle in der Stiftung Demokratische Jugend eingerichtet. Aufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Lokalen Koordinierungsstellen ist nun die Organisation und Moderation der Entwicklung und Umsetzung einer "Integrierten Lokalen Strategie"; deren Umsetzungsinstrument ist der Lokale Aktionsplan.

In Sachsen-Anhalt wurden die drei Kommunen Halle, Bitterfeld und Sangerhausen als Modellkommunen im Rahmen des Bundesprogramms ausgewählt. Weitere sieben Kommunen bzw. Landkreise beteiligen sich im Hauptverfahren.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich gern in einer der lokalen Initiativen engagieren.

Falls Sie weitere Bündnisse und Initiativen kennen, die ebenfalls hier veröffentlicht werden sollten, schicken Sie diese Informationen an das Netzwerk.